FB f Logo blue 29Sie finden uns auch auf Facebook!                                                                     Hinweise zur Anmeldung im Mitgliederbereich der Homepage
Der vLw NRW
Wir vertreten Ihre Interessen, wir setzen uns für Sie ein - und haben schon viel für Sie erreicht!
Fortbildungsveranstaltungen der vLw-Stiftung NRW
für das 1. Schulhalbjar 2018/19 - jetzt anmelden!
Schulung für Lehrerräte
Erfahrene Personalratsmitglieder informieren
Tarifverhandlungen 2019
Der vLw stellt Forderungen auf!
Arbeitstagung 2018
Digitalisierung im Berufskolleg
DA ADV - BASS 10 - 41 Nr. 4
Der vLw sieht noch etliche ungeklärte Fragen und Probleme
Verschmelzung von BLBS und VLW zum neuen Bundesverband BvLB

Die Kaufmännische Schule

Wollen Sie die aktuelle Zeitschrift des Verbands lesen?

Fortbildungen

Möchten Sie über aktuelle Fortbildungen informiert werden?

Mitglied werden

Über Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft im vLw NRW freuen wir uns!

Kontaktformular

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen, Kritik oder Anregungen an uns zu richten.

vLw zur Dienstanweisung für die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten in der Schule

14. März 2018

Das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) NRW hat im Februar eine Dienstanweisung für die Verarbeitung personenbezogener Daten in der Schule (DA ADV- BASS 10 - 41 Nr. 4) und bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Lehrkräfte auf privaten Endgeräten (wie z. B. Laptops und Mobiltelefonen) erlassen.

Der Inhalt, der mit der schulischen Realität nur sehr schwer in Einklang zu bringen sein dürfte, hat in den Schulen für erhebliche Verunsicherung gesorgt, obwohl eine Dienstanweisung eigentlich verständlich, konkret und eindeutig verfasst sein sollte.

Der vLw sieht noch etliche ungeklärte Fragen und Probleme:

  • Wie genau definiert das MSB z. B. Begriffe wie "aktuelle Virensoftware", "regelmäßige Bckups", "ausreichend gesichertes Passwort", "Verschlüsselung .... durch geeignetes Verfahren"?
  • Wie will der Dienstherr sicherstellen, dass alle Kolleginnen und Kollegen über die nötige IT-Kompetenz verfügen, um - wie vorgesehen - z. B. regelmäßige Updates, verschlüsselte Backups, Überprüfungen des Betriebssystems, die Einrichtung passwortgeschützer Nutzerkonten und Verschlüsselungen externer Festplatten und USB-Sticks vornehmen zu können?
  • Gelten die W-LAN-Netze in Schulen als "öffentliche Hotspots" im Sinne der Dienstanweisung und müssten diese überprüft oder deaktiviert werden? Wann genau gelten Netzwerke als ungeschützt im Sinne der Dienstanweisung?
  • Laut Dienstanweisung ist der Einsatz einer aktuellen Virensoftware zwingend vorgesehen: Wie verhält es sich mit dem Betriebssystem Linux?
  • Wie verhält es sich mit den von den Kolleginnen und Kollegen immer anzugebenden Seriennummern selbst zusammengestellter und eingerichteter Computer?
  • Welche dienstrechtlichen Konsequenzen drohen, wenn Kolleginnen und Kollegen z. B. unwissentlich, fahrlässig oder grob fahrlässig gegen die vorliegende Dienstanweisung verstoßen oder ihren Vorgesetzten nicht über den neuen Namen eines Computers und Benutzerkontos in Kenntnis setzen?

Der Rat des vLw zum jetzigen Zeitpunkt:

Wer personenbezogene Daten auf privaten Endgeräten bearbeiten möchte, müsste die Datenschutzerklärung unterschreiben und die damit verbundenen Erfordernisse erfüllen. Wegen der Vielzahl der ungeklärten Fragen kann der vLw – wie auch der Philologen-Verband NW - zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht raten, sie zu unterzeichnen.

Der vLw fordert ...

  • r die Übergangszeit eine zeitnahe Nachbesserung der Dienstanweisung für die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten in der Schule und die Klärung der dienst- und arbeitsrechtlichen Fragen zum Schutz der einzelnen Kolleginnen und Kollegen vor Haftungsansprüchen.
  • allen Lehrerinnen und Lehrern persönliche Endgeräte zur Verfügung zu stellen ebenso wie den entsprechenden Virenschutz, denn wer die Digitalisierung in den Fokus schulischer Arbeit stellt, wird darum nicht herumk
  • Angebote bedarfsgerechter und zielgruppenorientierter Fortbildungen für alle Kolleginnen und Kollegen in diesem Kontext.

Hilmar von Zedlitz-Neukirch                          Jens Pätzold

Landesvorsitzender                                          Stellvertr. Landesvorsitzender

vLw NW e.V.
Geschäftsstelle
Völklinger Str. 9
40219 Düsseldorf
 
Tel 0211 491020-8
  0211 491020-9
Mobil 0151-74368268
Fax 0211 4983418
Email  info@vlw-nrw.de

Besuchen Sie uns auch auf ...

... unserer vLw-Seite auf facebook FB f Logo blue 29

... der Seite der vLw-Stiftung-NRW